header-pos

Hochwasser

Hochwässer sind meist eine Folge starker Niederschläge in kurzer Zeit und haben eine natürliche Ursache. Jeder Eigentümer von Gebäuden in hochwassergefährdeten Gebieten und jeder Bauherr von Objekten in Restrisikogebieten sollte prüfen, inwieweit er sich selbst vor wiederkehrenden Hochwässern schützen kann. Hochwasser kann, trotz der besten Berechnungsmodelle und Messstationen, leider nie ganz sicher und genau vorhergesagt werden. Die betroffenen Bereiche sind in Korneuburg meist die Gebiete um die Donaulände, Rollfähre, Donaustraße, Am Hafen, In der alten Schiffswerft und in der Werftstraße sowie am Tuttendörfl.

Hochwasser1

Sofortmaßnahmen bei drohendem Hochwasser:

  • Abdichtungsmaßnahmen vorbereiten (z.B. Sandsäcke)
  • Anweisungen der Behörde (Polizei, Bezirkshauptmannschaft) sowie Feuerwehr und Stadtgemeinde beachten und umsetzen
  • Haupthähne für Gas, Wasser und Strom abdrehen (Achtung: Tiefkühltruhe)
  • Kellertanks (Öl), wenn vorhanden, absichern
  • Kraftfahrzeuge in Sicherheit bringen
  • Lautsprecherdurchsagen der Einsatzkräfte verfolgen
  • Nachbarn helfen
  • Notgepäck griffbereit halten
  • Wertgegenstände aus dem Keller räumen
  • Wetterlage verfolgen (Radio, Fernsehen)

Temporäre Straßensperren beachten!
NUR im Notfall: 122, 133 oder 144 wählen - Notrufleitungen sonst freihalten!

Hochwasser2

Nach einem Hochwasser:

  • Erst mit dem Auspumpen des Kellers beginnen, wenn draußen der Wasserstand sinkt, da sonst Unterspülung droht!
  • Vorsicht bei ausgelaufenen Öltanks - es besteht Vergiftungs- bzw. Erstickungsgefahr - Feuerwehr informieren!