header-pos

Um auch bei Schadstoffeinsätzen optimal geschützt zu sein, verfügt die Feuerwehr derzeit über sechs Schutzanzüge der Schutzstufe zwei. Mit diesen Anzügen, bei denen das Atemschutzgerät außerhalb des Anzuges getragen wird, können eine Vielzahl an Einsätzen abgewickelt werden.
Die Schutzanzüge der Fa. MSA Auer sind flüssigkeitsdicht und werden jeweils in Verbindung mit

  • Chemieschutzhandschuhen
  • säurefesten Gummistiefeln
  • Helm
  • Atemschutzgerät

verwendet


Jeweils drei dieser Anzüge sind auf dem Tanklöschfahrzeug zwei bzw. drei verlastet.
Für Einsätze die über die Schutzwirkung dieser Anzüge hinausgehen, steht im Bezirk Korneuburg die Schadstoffgruppe neun (Stockerau) zur Verfügung. Sie ist mit Schutzanzügen der Schutzstufe drei („gasdicht“) ausgerüstet und wird im Bedarfsfall vom Einsatzleiter angefordert.