header-pos

Turbolüfter

DruckbelüfterDie Freiwillige Feuerwehr der Stadt Korneuburg besitzt derzeit zwei Turbolüftungsgeräte.

Diese werden zum Entrauchen oder rauchfrei halten von Brandräumen oder Stiegenhäusern oder als Unterstützung beim Innenangriff eingesetzt. Für größere Objekte können zwei Lüftungsgeräte hinter- oder nebeneinander problemlos eingesetzt werden.

Der Antrieb erfolgt über einen Verbrennungsmotor. Dieser treibt einen Ventilator an, welcher wiederum einen Luftkegel erzeugt.
Die Einsatztaktik wird generell "Überdruckbelüftung" genannt und in eigenen Seminaren geschult.