header-pos

Digitaler Funknrd 1

Ende 2010 wurde vollständig auf die digitale Funktechnik umgestellt.

Hier sind einige Benefits der neuen Technik aufgezählt:

  • behördenübergreifende Kommunikation (direkter Draht zur Polizei, Autobahnpolizei, Rotes Kreuz, Notarzthubschrauber, Tunnelüberwachungszentrale)
  • größere Reichweite: Da sich jedes Gerät über eine Relaisstation in das digitale System einwählt, ist die Reichweite so groß wie das System
  • einheitliche Geräte: Durch die einheitliche Geräteanschaffung werden Folgekosten gespart und auch die Schulung der Mannschaft auf das neuen Medium ist einfacher


Zurzeit sind bei der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Korneuburg 29 digitale Fahrzeug- und Handfunkgeräte (davon zwei mit Ex-Schutz) im Einsatz.
Die Feuerwehr ist unter der ISSI Nummer 2335601 über digitalen Funk erreichbar.

nrd 2Dienstzimmer

 

Nach einer Planungs- und Bauzeit von mehr als einem Jahr konnte die von österreichischen Fachfirmen errichtete Leitstelle im Februar 2006 in Betrieb genommen werden. Ein Batteriepuffer samt Photovoltaikanlage und eine Notstromversorgung sorgen für eine 3-fache Ausfallsicherheit, auch bei Totalausfall des Stromnetzes.

Die Leitstelle im Feuerwehrhaus wird im Einsatzfall besetzt. Der Disponent kann so die eingesetzten Kräfte am Einsatzort unterstützen. Er übernimmt die Abwicklung von Funk- und Telefongesprächen, die Abfrage wichtiger Informationen, z.B. Brandschutzpläne und Schadstoffdaten und kümmert sich um alle einsatzrelevanten Aufzeichnungen und Berichte.

nrd 5