header-pos

Der Bereich Schadstoff ist in der heutigen Zeit aus einer Feuerwehr nicht mehr wegzudenken. Oftmals werden die Einsatzkräfte mit gefährlichen Stoffen oder Schadstoffen konfrontiert. Deshalb ist eine Summe von zusätzlichen Einsatzmitteln und Geräten erforderlich. Dazu zählen Schutzanzüge, Mehrgasmessgeräte, Umfüllpumpen und Auffangbehälter. Die Wartung, Pflege und Instandhaltung dieser Spezialgeräte obliegt dem zuständigen Schadstoff-Sachbearbeiter.
Um auf die Gefahren und deren Erkennung sensibilisiert zu sein, sind laufend Ausbildungen und Übungen notwendig.

Bei größeren Schadensereignissen ist es in den jeweiligen Alarmplänen vorgesehen, sogenannte Stützpunktfeuerwehren, welche mit speziellen Schadstofffahrzeugen ausgerüstet sind, einzusetzen. Parallel dazu ist es der  Einsatzleitung möglich, den Schadstoffberatungsdienst des NÖ Landesfeuerwehrverbandes in Anspruch zu nehmen.

 

 

 

 

 

 

 

  


Chemikalienschutzanzüge